• von Sonja Suheyla Peinl - yoga-individuell.com

Das Wurzelchakra - Erdung und Sicherheit


Hier eine interessante Übersicht über das Wurzelchakra, damit du deine Wahrnehmung verbessern kannst und auch in der Lage bist, Symptome deiner Beschwerden zuzuordnen und gezielte Yogahaltungen (asana), sowie Atemtechniken (pranayama) anzuwenden.

Übungen werden noch folgen :-)

1.Chakra: Das Wurzelchakra Muladhara

(mula= Wurzel, adhara= Halter, Behältnis; Region im Körper)

Farbe rot, Element Erde, Symbol Quadrat, Symboltier Elefant, Sinnesfunktion Riechen, Bija LAM

Zuordnung

Stabilität, Lebenswille, Lebenskraft, Selbsterhaltungstrieb, Sicherheit, Urvertrauen, Erdung, Aufnahme der Erdenergie

Physische Entsprechung

Beckenboden, Dick- und Enddarm, Knochen, Beine und Füße, Zähne und Nägel, Blutbildung, Verdauung, Ischiasnerv, Drüsenfunktion der Nebennieren (Bildung von Kortison, Adrenalin, Noradrenalin – für Temperaturausgleich, Stressbewältigung, Allergieempfindlichkeit), Prostata und Hoden, Muttermund

harmonisch

Lebenskraft, gute gesundheitliche Konstitution, Urvertrauen, Sicherheit, Geborgenheit, mit beiden Beinen auf der Erde, Ausdauer, Durchhaltevermögen, stabile Knochen und Nägel, gute Zähne, gute problemlose Verdauung und Ausscheidung, Rhythmus, Erd- und Naturverbundenheit, Durchsetzungsvermögen, Akzeptanz

Mögliche Symptome durch Disharmonien

Mangelnde Lebensenergie, wenig Lebensfreude, mangelndes Vertrauen ins Leben, Existenzängste, Misstrauen, konkrete Ängste und Phobien (z.B. vor Spinnen oder ähnlichem), physische Kraftlosigkeit, Depressionen, Darmerkrankungen, Hämorrhoiden, Verstopfung, Durchfall, Kreuzschmerzen, Hexenschuss, Ischialgien, Knochenerkrankungen, Osteoporose, Schmerzen in Beinen und Füßen, Krampfadern und Venenleiden, Blutarmut, Blutdruckschwankungen, stressbedingte Erkrankungen, allergische Beschwerden, Prostataleiden

Das Wurzelchakra ist das erste Hauptchakra und befindet sich bei den Männern am Perineum, zwischen den Genitalien und dem Anus, bei den Frauen am Muttermund. Wenn dieses Chakra geöffnet bzw. im Gleichgewicht ist, macht sich das daran bemerkbar, dass wir Stabilität und geistige, innere Stärke besitzen. Desweiteren ist eine gute gesundheitliche und körperliche Konstitution Folge eines geöffneten Wurzelchakras. Menschen die ein ausgeglichenes Wurzelchakra haben besitzen außerdem einen starken Lebenswillen, Durchsetzungsvermögen und fühlen sich geborgen, haben kein Problem damit Vertrauen aufzubauen. Auch sorgt ein geöffnetes Wurzelchakra für eine optimale, problemlose Verdauung und Ausscheidung von Exkrementen. Ein geschlossenes oder unausgeglichenes Wurzelchakra zeichnet sich durch mangelnde Lebensenergie, Überlebensangst bzw. Angst vor Veränderungen aus. Existenzängste, Misstrauen, diverse Phobien, Depressionen, allergische Beschwerden und Darmerkrankungen sind Folge eines verschlossenen Wurzelchakras.

„...Das Muladhara Chakra ist mit dem Geruchssinn und mit dem Anus verbunden. Es wird durch einen dunkelroten Lotos mit vier Blütenblättern symbolisiert. Sein Zentrum füllt ein gelbes Quadrat, das Yantra des prithvi tattva, dem Erdelement sowie das Bija Mantra lam. Im Mittelpunkt des Quadrats ist ein rotes Dreieck mit der Spitze nach unten, das Symbol für shakti, die schöpferische Energie. Innerhalb des Dreiecks symbolisiert der rauchfarbene swayambhu linga den Astralkörper. Eine rote Schlange, die die schlafende Kundalinikraft darstellt, windet sich dreieinhalbmal um den Linga. Das rote Dreieck wird von einem Elefanten mit sieben Rüsseln getragen. Die sieben Rüssel symbolisieren die Festigkeit und Stabilität der Erde...“

(„Āsana Prānāyāma Mudra Bandha“, Satyananda Saraswati, S.527)

Visualisation: im Muladhara Chakra rotes Dreieck, mit Spitze nach unten oder gelbes Quadrat (Symbole von innerer Stabilität und Ausgewogenheit).

(vgl. „Atlas der Chakras“, Kalashatra Govinda, vgl. „The Aquarian Teacher, Textbuch Stufe eins Anleiter/-in“, vgl. „Āsana Prānāyāma Mudra Bandha“, Swami Satyananda Saraswati)

Trikonasana, die Dreieckshaltung fördert die Basis und schenkt ein starkes Fundament....

Text verfasst von Sonja Suheyla Peinl

#Wurzelchakra #muladhara #Yoga #BijaLam #HathaYoga #Dreieck #Quadrat #Lebenskraft #Urvertrauen #Sicherheit

0 Ansichten

 YOGA  INDIVIDUELL 

                   münchen schwabing - yoga-individuell.com - sonja suheyla peinl                  

 2020 by Yoga Individuell, Sonja Suheyla Peinl, München Schwabing, yoga-individuell@gmx.de, yoga-individuell.com