• von Sonja Suheyla Peinl - yoga-individuell.com

Das Kehlchakra - Ausdruck deiner Wahrheit


Das Halschakra Vishuddhi

(vi= unterstreichen der Bedeutung, shuddhi= Läutern, Reinigen)

Farbe hellblau/ türkis, Element Äther, Symbol Kreis, Symboltier weißer Elefant, Sinnesfunktion Hören,

Bija HAM

Zuordnung

Kommunikation, Wortbewusstsein, Inspiration, Wahrheit, mentale Kraft, Ausdruck der Kreativität, Musikalität

Physisch

Hals, Kehlkopf, Kiefer, Speise- und Luftröhre, Atmung, Stimme, Halswirbelsäule, Nacken, Schultern, Ohren, Schilddrüse (Stoffwechsel, Nervensystem)

harmonisch

Verbale und kreative Ausdrucksfähigkeit, Sprachgewandtheit, Kommunikationsfähigkeit, bewusster Umgang mit Worten (Wahrhaftigkeit),

schöne Stimme, Musikalität

Mögliche Symptome durch Disharmonien

Schwierigkeiten Gefühle und Gedanken in Worte zu fassen, Angst seine eigene Meinung zu vertreten, Hemmungen, Schüchternheit, kein Zugang zur inneren Stimme, Halsschmerzen, Hals- und Mandelentzündungen, Heiserkeit, Sprachstörungen z.B. Stottern, Mundhöhlen-, Zahnfleisch-, Kieferentzündungen, Schmerzen in Halswirbelsäule, in Nacken und Schultern, Über- / Unterfunktion der Schilddrüse und damit einhergehende Störungen wie z.B. Nervosität/Antriebsschwäche

Das Halschakra, auch Kehlkopfchakra genannt, befindet sich als fünftes Hauptchakra im Bereich des Kehlkopfes und steht für verbale Ausdrucksfähigkeit. Unsere Gedankenwelten bringen wir über unsere Worte zum Ausdruck und dementsprechend sind Sprachgewandtheit, bewusster Wortumgang, Kommunikationsfähigkeit, ehrliche bzw. wahre Worte Ausdruck eines ausgeglichenen Halschakras. Menschen mit einem geöffnetem Halschakra meiden Lügen und transportieren Wahrheit, Liebe und Urteilsfreiheit über ihre Worte zum Ausdruck. Diese Menschen haben keine Angst ihre Meinung zu sagen und verstecken ihre Gedanken nicht hinter den Mauern der stummen Stimme. Menschen mit einem geschlossenen Halschakra trauen sich häufig nicht ihre Gedanken auszusprechen und haben häufig Angst vor Zurückweisungen und Konfrontationen. Zusätzlich haben diese Menschen Angst davor ihre eigene Meinung auszudrücken und sind aus diesem Grund häufig sehr schüchtern und gehemmt.

„...Dargestellt wird es durch einen Lotos mit sechzehn violetten Blütenblätern. Im Zentrum des Lotos befindet sich ein weißer Kreis, das Yantra von akasha tattwa, dem Ätherelement. Das Bija Mantra ist ham. Als Tier wird dem Vishuddhi Chakra ein weißer Elefant zugeordent. Mit Erwachen dieses Chakras entwickeln sich richtiges Verstehen und Urteilsvermögen. Hier werden die Dualitäten des Lebens akzeptiert, so dass wir in der Lage sind, mit dem Leben zu fließen und die Dinge geschehen zu lassen wie sie sich ergeben.

Vushuddhi Chakra regiert über die Ohren und die Stimme, die Stimmbänder, den Kehlkopf, die Schilddrüse und die Nebenschilddrüsen. Dieses Zentrum ist verantwortlich für Kommunikation. Der Kehlkopfbereich ist der Platz, an dem der göttliche Nektar, das mystische Elixier der Unsterblichkeit, amrita, erfahren werden kann. Dieser Nektar ist eine Art süßes Sekret, das in Bindu Chakra entspringt und dann zum Vishuddhi Chakra heruntertropft. Dort wird es gereinigt und für den weiteren Bedarf im ganzen Körper bereitgestellt.“

(„Āsana Prānāyāma Mudra Bandha“, Satyananda Saraswati, S.530-531)

Visualisation:

großer, weißer Nektartropfen. Eisig kalte Tropfen des süßen Nektars tropfen auf Vishuddhi Chakra herunter und vermitteln ein anregendes Gefühl.


0 Ansichten

 YOGA  INDIVIDUELL 

                   münchen schwabing - yoga-individuell.com - sonja suheyla peinl                  

 2020 by Yoga Individuell, Sonja Suheyla Peinl, München Schwabing, yoga-individuell@gmx.de, yoga-individuell.com